Beerdigungen in der ev. Kirchengemeinde Volmarstein

Beerdigungen

Wenn ein Trauerfall eintritt, dann  ist in seiner unmittelbaren  Folge vieles zu beachten und zu organisieren.

Auch wir wollen  dabei helfen,  dass die Belastung angesichts der Trauer so klein wie möglich bleibt.


Es ist üblich,  sich bei einem Sterbefall zunächst an das Bestattungsinstitut  seiner persönlichen Wahl zu wenden.

Dies nimmt den Betroffenen fast alle Organisationsaufgaben ab.

So kontaktiert es  auch den zuständigen Gemeindepfarrer,  in dessen Bezirk der bzw. die Verstorbene gewohnt hat.

Der Pfarrer bekommt also vom Bestattungsinstitut die Nachricht und die Kontaktdaten  der Angehörigen. 

Er wird sich daraufhin  von selbst mit Ihnen in Verbindung setzen,  um einen Termin für ein Gespräch und den Trauergottesdienst festzulegen.

Der Gottesdienst findet auf dem Friedhof  Ihrer Wahl statt.

Er muss allerdings in einer für den Pfarrer erreichbaren Nähe liegen.  

Die Auswahl des Beisetzungsfeldes legen Sie mit dem zuständigen Friedhofsamt des Friedhofes persönlich fest.


Selbstverständlich können Sie beim Eintreten eines Todesfalls auch ganz direkt mit ihrem zuständigen Pfarrer Kontakt aufnehmen.

Zum Beispiel,  wenn Sie wünschen,  dass der Pfarrer noch einmal für ein Gebet oder das Abendmahl an das Sterbebett Ihres Angehörigen kommt. 

Auch die „Aussegnungsfeier“  unmittelbar  nach dem  Eintritt des Todes wird angeboten.


Die Straßenliste unsrer Gemeindebezirke bzw der zuständigen Pfarrer finden Sie hier